Spanking Stellungen

Es gibt verschiedene Stellungen, welche unterschiedliche Spanking-Erlebnisse ermöglichen. Probieren Sie beim nächsten Mal doch einfach mal eine neue Stellung aus!

Liste von Spanking Stellungen

PositionBeschreibung
VorgebeugtIn dieser Position beugt sich der Gespankte nach vorne über. Wenn der Spanker Körperkontakt möchte, kann er dem Gespankten seine Hand auf das Rückenende, die Schultern oder (sehr vorsichtig) den Kopf/Hals legen.Nähe: variabel
Kontrolle: variabel
Schmerz: ★☆☆
Überbeugen beim Spanking
Übergebeugt mit Füßen in der LuftDies ist eine verletzlichere Version der "Vorgebeugt"-Stellung. Der Gespankte ist über einen Gegenstand gebeugt und sein Kopf ist zu Boden gerichtet. Seine Füße reichen nicht bis zum Boden und hängen in der Luft. Sein Körperschwerpunkt ist dadurch weiter nach vorne verlagert. Je weiter der Gespankte vorgebeugt ist, desto verwundbarer und hilfloser die Situtation des Gespankten.Nähe: variabel
Kontrolle: variabel
Schmerz: ★☆☆
Überbeugen mit Füßen in der Luft
Rückenlage mit Beinen in der Luft (Windel-Stellung)Der Gespankte liegt auf dem Rücken und seine Beine werden vom Spankenden nach oben in die Luft gehalten. Hierbei kann entweder der Gespankte oder der Spankende dafür Sorge tragen, dass die Beine in dieser Position nicht den Boden berühren.Nähe: ★☆☆
Kontrolle: ★☆☆
Schmerz: ★★★
Windel-Stellung beim Spanking
Auf Händen und KnienDer Gespankte platziert die Hände und Knie auf einer bequemen Unterlage. Die Wirbelsäule bleibt dabei mehr oder weniger gerade und parallel zur Unterlage.Nähe: ☆☆☆
Kontrolle: ☆☆☆
Schmerz: ★★☆
Spanking auf Händen und Knien
Auf Kopf und KnieDas Gesäß des Gespankten wird angehoben, indem er auf einer Unterlage (z.B. Bett) kniet und sich mit dem Ellenbogen oder dem Kopf auf die Unterlage stützt.Nähe: ☆☆☆
Kontrolle: ☆☆☆
Schmerz: ★★☆
Spanking auf Kopf und Knien
Übers Knie gelegtDies ist die Spanking-Stellung schlechthin. Der Spankende sitzt und der Gespankte wird über den Schoß des Spankenden gelegt. Es besteht näherer Körperkontakt zwischen dem Spankenden und Gespankten.Nähe: ★★★
Kontrolle: ★☆☆
Schmerz: ★☆☆
Spanking übers Knie gelegt
Übers Knie gelegt, mit Füßen in der LuftDies ist eine für den Gespankten verletzlichere Version der "Übers-Knie-gelegt"-Stellung. Anstatt über dem Schoß des Spankenden ausbalanciert zu sein, ist der Schwerpunkt des Gespankten weiter nach vorne verlagert, sodass er sich mit den Ellenbogen oder sogar dem Gesicht direkt auf dem Boden stützt. Damit verliert der Gespankte Kontrolle über seine Körperhaltung und ist dem Spankenden stark ausgelifert und hat nur wenig Kontrolle über die Situation.Nähe: ★★★
Kontrolle: ★★☆
Schmerz: ★★☆
Spanking übers Knie mit Füßen in der Luft
Übers Knie gelegt, mit dem Bein eingeklemmtDies ist eine weitere Version des "Übers-Knie-gelegt"-Stellung. Anstatt frei auf dem Schoß des Spankenden zu liegen, wird der Gespankte nun zusätzlich durch ein Bein des Spankenden fixiert. In dieser Lage hat der Spankende sehr viel Kontrolle über den Gespankten.Nähe: ★★★
Kontrolle: ★★★
Schmerz: ★★☆
Spanking übers Knie mit Bein eingeklemmt
Über dem Schoß des Spankers liegendBei dieser Position sitzt der Spankende auf einer Unterlage (z.B. Bett oder Boden) und der Gespankte liegt horizontal ausgestreckt auf dem Schoß des Spankenden.Nähe: ★★★
Kontrolle: ★☆☆
Schmerz: ☆☆☆
Über dem Schoß liegend spanken
LiegendDiese Stellung ist sehr flexibel und das Spanking kann ohne weiteren Körperkontakt von statten gehen. Im Gegensatz zur "Übergebeugt"-Stellung ist sie weniger anstrengend für den Gespankten, da dieser einfach nur auf der Unterlage (z.B. Bett) liegt. Dem Gespankten kann zusätzlich ein stützendes Objekt unter die Hüfte geschoben werden, um das Gesäß in eine exponiertere Stellung zu heben.Nähe: ☆☆☆
Kontrolle: ☆☆☆
Schmerz: ☆☆☆
Spanking im Liegen
Im Stehen/AnlehnendDer Gespankte steht frei oder lehnt sich aufrecht gegen eine Wand. Das Gesäß des Gespankten kann etwas herausgeschoben werden, damit er besser getroffen werden kann.Nähe: ☆☆☆
Kontrolle: ☆☆☆
Schmerz: ★☆☆
Spanking im Stehen und angelehnt
SchubkarreDer Spankende sitzt und der Gespankte ist mit dem Gesicht vom Spankenden abgewandt zund spreizt die Beine, sodass ein Bein auf der einen und das andere Bein auf der anderen Körperseite des Spankenden positioniert ist. Der Gespankte kann den oberen Teil des Körpers entweder in einer Horizontalen mit seinem Gesäß halten, oder das Gesäß leicht anheben.Nähe: ★★★
Kontrolle: ★★☆
Schmerz: ★★★
Schubkarren-Stellung beim Spanking

Entdecken Sie unsere Spanking Paddle!

Spanking_paddle_tambo Spanking_paddle_tambo Spanking_paddle_tambo