Spanking FAQ

Im Zusammenhang mit Spanking ergeben sich immer wieder Fragen, insbesondere für Spanking-Einsteiger. Im Folgenden sollen häufig gestellte Fragen geklärt werden.

Was ist ein "Safeword" bzw. "Sicherheitswort" und was hat es mit Spanking zu tun?

Ein Safeword ist ein Wort, das der Gespankte sagen kann, um das Spanking-Spiel unmittelbar zu beenden - aus welchen Gründen auch immer. Es ist unbedingt vom Spankenden zu respektieren, und das Spiel ist sofort ohne Verzögerung zu beenden. Der Vorteil ist, dass der Spankende genau weiß, wann er das Spiel abbrechen muss und wann der Gespankte mehr möchte. Trotz Vereinbarung eines Safewords hat der Spankende eine Verantwortung, nonverbale Hinweise des Gespankten wahrzunehmen und das Spanking in einem für beide vernünftigen und gesunden Rahmen zu halten.

Das reale Spanking fühlt sich nicht so an, wie ich mir das vorstelle. Wie kann ich meine eigentlichen Phantasien ausleben?

Man sollte im Hinterkopf behalten, dass die Phantasien im Vorfeld ideal erregend sind. Die Vorstellungen und Bilder während eines realen Spankings sind es jedoch nicht. Die reale Erfahrung und die ideale Wunschvorstellung wird immer abweichen: Vielleicht ist das Spanking zu schnell, zu langsam, zu hart oder zu soft. Aus diesem Grunde ist es gut möglich, dass die erste Spanking-Erfahrung nicht ausfällt, wie man sich das im Idealbild zuvor ausgemalt hat. Dies kann aufgrund des Rollenspiels sein. Wenn du kein Rollenspiel möchtest, aber dein erstes Spanking dieses einschließt, wirst du vom Hauptteil des Spankings abgelenkt. Umgekehrt: Wenn du Rollenspiele als Teil des Spanking magst, aber das reale Spanking keil Rollenspiel beinhaltet, wird es dir fehlen und du wirst emotional nicht in Fahrt kommen. Außerdem ist es schlicht ein wenig Übung, dich locker zu machen, das Rollenspiel zu zu lassen und sich emotional auf das Spanking einzulassen. Dies wird aber mit der Zeit schnell besser und deine Vergnüngen steigert sich von mal zu mal.

Ich habe noch nie jemanden gespankt aber ich würde es gerne probieren. Wie gehe ich vor?

Dies ist in gewisser Hinsicher leichter als das erste Mal gespankt zu werden. Wenn dich Spanking stark erregt solltest du einen Partner finden, der dich spanken kann. Oftmals ist bereits leichtes Spanking sehr erregend und kann vom Partner erlernt werden. Wenn du nur starkes Spanking magst, solltest du einen Partner finen, dem Spanking nicht fremd ist und der dir dies besorgen kann. Denke dabei immer daran: Es geht nicht um den Schmerz, sondern um den emotionalen Teil des Spankings. Spanke daher selbstverständlich niemals jemanden als "echte" Strafe. Lerne die Vorlieben deines Partners kennen und bespreche mit ihm, was ihm gefällt und worauf er sich einlassen möchte. Fangt langsam am und schaue wie dein Partner bei leichten Schlägen reagiert; dies kann auch ein leichtes Tätscheln auf das bekleidete Gesäß sein. Für den Partner sollte es stets angenehm sein und nicht wirklich schmerzhaft. Wenn deinem Partner die ersten Schläge gefallen, kannst du die Intensität langsam und vorsichtig erhöhen. Hierbei ist Geduld das Gebot der Stunde: Du solltest sicher gehen, dass dein Partner jedes euer Spanking-Erlebnisse genießt und er keine negativen Emotionen damit verbindet. Hierbei können auch kleine zärtliche Belohnung während oder nach dem Spanking hilfreich sein.

Wird mein Interesse an Spanking dazu führen, dass ich andere Fetische oder abnormale Sexgewohnheiten entwickeln werde?

Kann sein, muss aber nicht: Wenn du bereits andere Erfahrungen im Bereich BDSM gemacht hast, wirst du diesen Fetisch vermutlich einfach in deine sexuelle Welt übernehmen. Gleichwohl gibt es viele Menschen, die nur am Spanking interessiert sind und bleiben und die keine neuen BDSM-Vorlieben ausprägen.

Was beudeutet Einvernehmlichkeit?

Im Allgemeinen bedeutet Einvernehmlichkeit, dass beide Parteien (der Spankende und der Gespankte) sich auf ein Spanking-Spiel freiwillig einlassen und beide das Spiel zu jeder Zeit und aus jedem Grund beenden können. Ein erotisches Vergnüngen, sei es auch schmerzhaft, ist das Ziel jedes Spanking-Erlebnisses.

Was heißt "Hard-wired Spanko"?

Jemand dessen Interesse schon lange durchgehend bestand und dem dieser Fetisch "in die Wiege gelegt wurde", d.h. der ihn schon immer in sich verspührte, wird Hard-wired Spanko genannt.

Was heißt "Spanking F/F"?

Wenn eine erwachsene Frau eine andere erwachsene Frau spanked, wird dies häufig mit F/F abgekürzt.

Was heißt "Spanking F/M"?

Wenn eine erwachsene Frau einen erwachsenen Mann spanked, wird dies häufig mit F/M abgekürzt.

Was heißt "Spanking M/M"?

Wenn ein erwachsener Mann einen anderen erwachsene Mann spanked, wird dies häufig mit M/M abgekürzt.

Was heißt "Spanking M/F"?

Wenn ein erwachsener Mann eine erwachsene Frau spanked, wird dies häufig mit M/F abgekürzt.

Was heißt "OTK"?

OTK bezeichnet im Englischen over the knee und beschreibt eine Spanking Position, bei der der Gespankte über das Knie des Spanko gelegt wird. Hierbei können die Füße in der Luft sein oder der Gespankte steht dabei.

Was heißt "DD"?

DD steht im Englischen für Domestic Discipline und beschreibt Spanking als Strafe im eigenen zu Hause, d.h. beispielsweise mit dem Freund oder Freundin in der gemeinsamen Wohnung.

Was heißt "Vanilla"?

Vanilla bezeichnet Menschen oder Sachen, die nichts mit Spanking zu tun haben: Zum Beispiel kann der Partner ein Vanilla partner sein, wenn er sich nicht für Spanking begeistert und es ihn nicht interessiert. Eine Vanilla-Beziehung bezeichnet eine Partnerschaft, welche kein Spanking beinhaltet, sondern nur normale Elemente im Sexuelleben aufweist: Blümchensex, Kuscheln, normaler Geschlechtsverkehr, aber ohne BDSM-Elemente, wie Spanking.

Was heißt "DD"?

DD steht im Englischen für Domestic Discipline und beschreibt Spanking als Strafe im eigenen zu Hause, d.h. beispielsweise mit dem Freund oder Freundin in der gemeinsamen Wohnung. Die Abkürzung "LDD" steht im übrigen für Loving Domestic Discipline und beschreibt häusliche Disziplin (z.B. durch Spanking) als Teil einer Liebesbeziehung.

Was heißt "TiH"?

Die Abkürzung TiH steht für Taken In Hand und beschreibt denjenigen in einer Beziehung der "an die Hand" genommen wird. Dieser ist im allgemeinen der Gegenspieler zum dominanten Partner, also dem Head of Household.

Was heißt "HoH"?

Die Abkürzung HoH steht für Heat of Household und beschreibt denjenigen in einer Beziehung der die Hosen anhat, also den dominanten Partner, oder eben das Oberhaupt des Haushalts oder der Partnerschaft.

Entdecken Sie unsere Spanking Paddle!

Spanking_paddle_tambo Spanking_paddle_tambo Spanking_paddle_tambo